Die Forschung der Arbeitsgruppe Süß


Im Mittelpunkt der Forschung steht die strukturelle und funktionale Charakterisierung von RNA Molekülen, die regulatorische Funktionen ausüben können.
Gearbeitet wird zum einen an der Entwicklung und Analyse synthetischer Schaltermoleküle, die für die konditionale Genexpression eingesetzt werden können.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Selektion von RNA Molekülen, die spezifisch mit Proteinen interagieren können und damit deren Funktion beeinflussen. Ein weiteres Forschungsgebiet der Arbeitsgruppe liegt in der Charakterisierung einer ganz neuartigen Klasse an Regulatoren, den kleinen nichtkodierender RNAs. Hier wird mit dem Bakterium Streptomyces coelicolor gearbeitet, welches als Antibiotika produzierendes Bodenbakterium eine enorme biotechnologische Bedeutung hat.

Der neu gegründete RNA Club fördert den Austausch exzellenter Forschung im Bereich der RNA Biochemie zwischen verschiedenen Universitäten im Rhein-Main Gebiet und Umgebung. Aktuelle Termine und mehr finden Sie unter www.rnaclub.de.